Archiv

Bitte Datum bereits jetzt reservieren

Am Freitag, 5. April 2019 findet im Gemeindesaal Niederbüren unsere ordentliche Generalversammlung statt. Die GV ist genauso "Kult" wie unser Museum und im Anschluss an die Versammlung gibt es das zur Tradition gewordene Rock-Konzert. Dieses Jahr haben wir die "Circles" eingeladen, die Songs von den Shadows bis hin zu AC/DC im Repertoire haben. 

Circles

Freie Besichtigung

Am Samstag, 4. Mai 2019 von 9 bis 12 Uhr, ist unser Museum zur freien Besichtigung geöffnet. Der Eintritt ist frei! Für Kleinkinder im Vorschulalter ist das Museum nicht geeignet!

Freie Besichtigung

Am Samstag, 3. November 2018 von 9 bis 12 Uhr, ist unser Museum zur freien Besichtigung geöffnet. Der Eintritt ist frei! Für Kleinkinder im Vorschulalter ist das Museum nicht geeignet!

5 Jahre Rock- & Pop-Museum; schlichte Feier im Museum

Am 6. Juli 2013 haben wir unser Museum eröffnet und uns gefragt, ob dies wohl alles gut gehen könne. Nun wissen wir es; in nur fünf Jahren haben wir es geschafft, das wohl erfolgreichste und einzigartigste Museum dieser Art in ganz Europa zu werden. Die Geschichte unseres Museums mutet an wie ein Märchen und ist in der heutigen Zeit wohl einmalig. 

Rund 70 Personen feierten das 5-jährige Bestehen des Rock- & Pop-Museums mit einem unplugged Konzert vom genialen Entertainer und Musiker SALVO. Er präsentierte Rock'n' Roll, Blues, Rock, bis hin zu wunderschönen tiefsinnigen Liedern. Die Besucher dankten es ihm mit grossem Applaus, so dass er nicht ohne Zugabe von der legendären Museumsbühne gehen konnte. Anschliessend wurde bei einem feinen Apéro noch auf weitere erfolgreiche Museumsjahre angestossen...

5-Jahre-Jubi

P1010203

Generalversammlung vom 6. April 2018 im Gemeindesaal Niederbüren mit anschliessendem Konzert mit Shades of Purple

rund 100 Mitglieder nahmen an der wie immer sehr speziellen GV Teil und beim Konzert waren es dann über 300 Personen

GV2018

die Mitglieder zeigten ihre Zufriedenheit mit unserer Museums-Arbeit mit einer „Standing Ovation“…

GV 2018

Nach der Pause gaben „Shades of Purple“ ein geniales Konzert…

GV 2018

…und begeisterten die über 300 Personen im Gemeindesaal Niederbüren

GV 2018

Shades of Purple boten ein Konzert der Extraklasse!

GV 2018

"autobau" Romanshorn, unser Partnermuseum

Wir durften im einzigartigen und weltweit bekannten Museum „autobau“ in Romanshorn einen „Rock- & Pop-Museum Corner“ einrichten, den „autobau“ in verdankenswerter Weise gesponsert hat. Herzlichen Dank an Fredy Lienhard!

autobau

autobau

autobau

Super-Bericht im deutschen Rockmagazin "eclipsed"

Führung mit Percussion Work Shop

Besuchergruppe am Percussion Work Shop

Gennadi Padalka zu besuch

Bei uns zu Besuch... Gennadi Padalka, russischer Kosmonaut und 5maliger "Commander" einer ISS-Mission, der sich mit 878 Tagen am längsten aller Kosmonauten/Astronauten im Weltall aufhielt! Er zeigte sich total begeistert von unserem Museum...

Gennadi Padalka

GV im Gemeindesaal Niederbüren

Generalversammlung 2017

...mit einem "Hammer-Konzert" der Kölner Queen-Coverband "Queen May Rock"!

gv queen2

2016 - Ein super Jahr

  • 234 Museumsführungen
  • 10 Samstagmorgen zur freien Besichtigung
  • rund 3'000 durchwegs begeisterte Besucherinnen und Besucher

Jahr 2015

Überraschungsbesuch von SALVO!

Salvo brachte auch gleich seine Gitarre mit. SALVO ist eher im Bereich volkstümliche Schlager bekannt und sein Mega-Hit „Losed Si Frau Küenzi“ darf an keiner Party fehlen.
Was die Meisten jedoch nicht wissen ist, dass SALVO seine Wurzeln im Blues und in der Rockmusik hat und so war es wenig überraschend, dass er die anwesenden Rockfreunde mit Songs überraschte, die man von ihm nicht erwarten würde. Zudem ist der sympathische Künstler auch ein hervorragender Musiker und Liedermacher und nicht wenige seiner gehaltvollen Lieder trafen direkt ins Herz. Den anwesenden Besuchern wird dieser Morgen und der Auftritt von SALVO wohl noch lange in bester Erinnerung bleiben.

          DSC08210

Weiterlesen ...

Martin Klöti zu Besuch

Besuch von Martin Klöti, Regierungsrat und oberster "Kulturminister" des Kantons St. Gallen...
...und auch er zeigte sich sehr beindruckt von unserem einzigartigen Museum!

 Martin Klöti

600. Gruppenführung

Die 600. Gruppenführung in unserem Museum!  

Zappa plays Beatles

Anlässlich unseres dreijährigen erfolgreichen Bestehens unseres Museums gaben Marco Zappa, sein Sohn  Matti und Ilir Kryekurti ein Konzert der Sonderklasse unter dem Motto "Zappa plays Beatles"! Kein Wunder gerieten die  begeisterten Zuhörer total aus dem Häuschen... 

DSC07373 

GV 2016

Ein absoluter Hit:

Unsere GV vom 01. April 2016  im Gemeindesaal Niederbüren mit anschl. Konzert der Rockdaddies (mit Heiner Fries, dem  Ex-Sänger von Krokus sowie dem Gitarren-Virtuosen Pierre-Alain Kessi), vor rund 300 begeisterten Gästen!

GV 2016

Weiterlesen ...

TV Auftritt auf dem Sofa bei TVO

Besuch auf dem "SOFA" bei TVO

TVO

TV Auftritt bei Aeschbacher

Tschiibii bei "Aeschbacher"

 Aeschbacher

Weiterlesen ...

Marco Zappa zu Besuch im Museum

Marco Zappa, der beste Schweizer "World-Musiker" zu Besuch im Museum

   marco8  marco1

RTL-Team filmte in unserem Museum!

RTLRTL

Museum, das Emotionen weckt

Tagblatt Online, 23. August 2013

Roland «Tschiibii» Grossenbacher weiss zu jedem der im Rock-Pop-Museum ausgestellten Exponate eine Geschichte zu erzählen. (Bild: Nana do Carmo)

Blues Brothers

NIEDERBÜREN. Ein derartiges Echo hat Initiator Roland «Tschiibii» Grossenbacher nicht erwartet. Das Anfang Juli eröffnete Rock-Pop-Museum im Sorntal stösst in der Bevölkerung und in den Medien auf grosses Interesse.

URS BÄNZIGER

«Unglaublich, sensationell», schwärmt Roland «Tschiibii» Grossenbacher. «Bei all meinem Optimismus und Enthusiasmus hätte ich nie geglaubt, dass das Rock-Pop-Museum auf ein derart grosses Echo stossen würde», sagt der Initiator aus Niederbüren. Seit dem ersten Juli-Wochenende ist das Museum im Sorntal geöffnet, und wie «Tschiibii» sagt, konnte er schon vielen Besuchern seine einzigartige Sammlung präsentieren.

«Es ist wunderbar mit anzusehen, wie die Leute ins Schwärmen kommen, wenn sie das Museum besichtigen», erzählt Grossenbacher. «Es sind nicht alleine die ausgestellten Schallplatten oder die Fotografien, welche die Besucher faszinieren, sondern auch die Geschichten, die in diesen Exponaten stecken.»

Tränen in den Augen

Geschichten über Rock- und Pop-Legenden weiss Roland Grossenbacher viele zu erzählen. Er tut das mit ebenso grosser Begeisterung, wie die Besucher das Museum erleben. «Mit unserem Konzept treffen wir den Geschmack der Museumsbesucher. Dadurch, dass sie sich zu den Ausstellungsobjekten die Musik anhören und Videoclips ansehen können, wird für sie die Rock- und Pop-Geschichte lebendig», sagt «Tschiibii». Bei den Führungen habe er schon rührende Reaktionen erlebt. «Besucher hatten Tränen in den Augen, als ich ihnen Songs der Musikidole ihrer Jugendzeit abspielte und dabei schöne Erinnerungen weckte.»

Auch bei den Medien stösst das Rock-Pop-Museum auf Interesse. «Zeitungen, Zeitschriften, Radio und Fernsehen sind ins Sorntal gereist und haben über unser Museum berichtet», erzählt Grossenbacher. Durch die Medienpräsenz wurden Leute aus der ganzen Deutschschweiz und auch aus Deutschland auf das Museum aufmerksam. Täglich erhalte er Anfragen für Gruppenführungen, sagt Grossenbacher. «Bis Ende November sind bereits 35 Gruppen gebucht. Aber bestimmt werden es noch mehr.»

Führungen für Schüler

Das ist ganz im Sinne von Roland Grossenbacher. «Ich habe nichts dagegen, wenn jeden Tag Besucher kommen.» Seine Frau Uschi und Mitglieder des Trägervereins unterstützen ihn. «Tschiibii» ist froh, dass sich auch der Verein erfreulich entwickelt. «Aktuell zählt er über 340 Mitglieder. Sie sind das Rückgrat des Museums. Durch ihre Beiträge und die Einnahmen von den Eintritten ist die Finanzierung gesichert.»

Er möchte das Rock-Pop-Museum auch den Schulen zugänglich machen und ist daran, für sie eine spezielle Führung zusammenzustellen. «Das Museum soll auch zur Bildung beitragen. Es soll der Jugend aufzeigen, wie sehr die Musik die Gesellschaft beeinflusst hat und die gesellschaftliche Entwicklung die Musik.»