Archiv

Rock-Museum Niederbüren: Um eine Rolling Stones-Attraktion reicher!

Jörg Caluori setzt als neuer Einwohner von Niederbüren ein Zeichen. Am Donnerstag hat der Musikkenner dem Rock- und Popmuseum ein rares und wertvolles Buch über die Rockband Rolling Stones übergeben.
P1020417

Das bibliophile Werk im Sumo-Format wiegt viele Kilos und enthält auf über 500 Seiten historische Aufnahmen der Rolling Stones von berühmten Fotografen, Plattencovers, drei Essays preisgekrönter Autoren, einen Anhang mit einer Chronologie der Bandgeschichte, einer Diskografie und Kurzbiografien der Fotografen. Es dokumentiert die steile Karriere der Rockband und ihren eigenwilligen Lebensstil. Das Vorwort hat der amerikanische Ex-Präsident Bill Clinton verfasst.

(fast) jeden Tag gibt es Überraschungen im Museum!

Kurzbesuch von Marco Zappa! sowie eine Besuchergruppe, die nichts ahnend zu einem umjubelten Gratis-Konzert kam....

Marco Zappa gewinnt den Schweizer Musikpreis 2019! Die Preisverteilung findet am 20. September 2019 im Kunstmuseum in Basel statt. 👍👍👍

 
marco zappa
           

P1020349  

So etwas gibt es wirklich nur in unserem Museum!

Führung der Accapella-Gruppe "Maulwurf" durch unser Museum. Da ging dann aber die Post ab und sie boten gleich selber eine absolut coole Show! 👍😎👍 Sie brachten auch gleich eine LP mit...❤️

   P1020394

  P1020390

Die "Sterling Band" zu Besuch im Museum

Am Sonntag, 21. Juli besuchte uns die "Sterling Band" im Museum und sie liessen es sich micht nehmen, nach der Führung auf unserer kleinen Museumsbühne einen coolen unpluged Auftritt hinzulegen. Anschliessen gings im Freien gleich musikalisch weiter. Solch sympathische und versierte Besucher machen Freude und lassen unsere Herzen höhr schlagen...

Hier noch die positive Rückmeldung von Patrick Doba, dem Leader dieser aussergeöhnlichen Band:

"Vielen vielen Dank lieber Tschiibii, vielen Dank liebe Uschy und lieber Jo für den tollen Tag voller fantastischer Infos und erzeugter Emotionen in Eurem Rock- & Pop-Museum. Sehr coole und glückliche Stunden, die uns allen für lange lange Zeit in bester Erinnerung bleiben werden! - On behalf of STERLiNG: Thank you very much... and CU soon again!" 🙏😍😎

   Sterling

   Sterling

6.Juli 2019; sechs Jahre Rock- & Pop-Museum

Am Samstag, 6. Juli 2013, also vor 6 Jahren eröffneten wir das Rock- & Pop-Museum!

Aus diesem Anlass überreicht Uschy dem Gemeindepräsidenten von Niederbüren ein wunderbares 52seitiges Fotobuch, das die Geschichte vom Beginn der Bauarbeiten bis zu letzten GV dieses Jahres in Bildern und entsprechendem Text zeigt. Alle abgebildeten Personen sind darin mit Namen aufgeführt.

Ein Dokument, das die unglaubliche Geschichte unseres Museums eindrücklich zeigt!

P1020219

Filmaufnahmen im Museum

Am Mittwoch, 1. Mai besuchte uns ein Fernsehteam, das einen 90minütigen Film über „Land & Leute an der Thur“ dreht, der dann in den Ostschweizer Kinos und später auch auf SRF1 zu sehen sein wird. Darin werden wir dann mit einem ca. 5 bis 8minütigen Beitrag erscheinen, was natürlich wieder eine willkommene Werbung für unser Museum ist. Der Mann an der Kamera ist niemand anders als Daniel Felix, der Sohn von Kurt Felix…

P1010982

P1010991

Es war ein genialer Tag und gegen Schluss machte ich eine (gefilmte) Teil-Führung mit 16 bestens gelaunten Statisten, die dann alle an der Premiere im Kino Liberty in Weinfelden mit dabei sein dürfen...

P1020002

Sommerferien

vom 8. Juli 2019 bis 7. August 2019 ist unser Museum geschlossen! Danach sind wir in "alter Frische" wieder für Euch da und hoffen auf viele Anmeldungen und spannende Begegnungen.

Ein märchenhafter Aufstieg: Dem Rock- und Popmuseum in Niederbüren geht es bestens

Roland «Tschiibii» Grossenbacher konnte an der 7. Generalversammlung des Rock- und Pop-Museums Niederbüren von erstaunlichen Erfolgen berichten. 255 Gruppen wurden im letzten Jahr durch die Räume geführt. Auch finanziell steht das Museum gut da.

GV 19 1

GV 19 2

 

Wer hätte gedacht, dass dieses Museum so ein «Renner» wird. Die Anzahl Vereinsmitglieder ist in den fünf Jahren von 150 auf 450 gestiegen, und es durften über 20000 Besucherinnen und Besucher begrüsst werden. «Menschen aller Altersklassen, darunter viele Promis, geniessen die Führungen, die jeweils mit einem kleinen oder auch einem grossen Apéro endet», erklärte Roland Grossenbacher. Grossen Spass machen ihm die jugendlichen Besucher.

Die Bekanntheit nimmt zu

Die GV war sehr gut besucht. Vorstandsmitglieder und Präsident wurden einstimmig wiedergewählt. Neu dabei ist Bruno Hasler. Kassier Michael Huber zeigte auf, woher das Geld kommt und wohin es geht. Er konnte wiederum ein sehr positives Ergebnis präsentieren. Der Präsident durfte viele illustre Gäste begrüssen. Wiederum anwesend war die Delegation aus Fürstenfeldbruck. Mit einer Videopräsentation liess er das vergangene Jahr nochmals vorbeiziehen. «Das Museum lebt vom Goodwill der Gäste und den zahlreichen Helferinnen und Helfern, die immer zu Einsätzen bereit sind», betonte der Präsident und dankte allen für das enorme Engagement.

Roland «Tschiibii» Grossenbacher und vor allem seine nimmermüde Gattin Uschi Grossenbacher setzen sich total ein für ihr Museum. Im vergangenen Vereinsjahr erreichte es Bekanntheit in weiteren Kreisen und gilt als Geheimtipp. Tschiibii war bei «Sonntagsmenschen» im TVO, wurde von Reto Scherrer in der «Jukebox» erwähnt und war auch im «Nachtclub» ein Thema. «Wir durften im weltweit bekannten Museum ‹autobau› in Romanshorn einen ‹Rock- & Pop-Museum Corner› einrichten. Dass für all dies ein sehr grosser persönlicher Einsatz gefragt ist, versteht sich von selbst.»

The Circles begeisterten mit rockiger Nostalgie

GV 19 7 2

Nach einer Stärkung mit Bratwurst, Bürli und Getränken ging es dann rockig im Gemeindesaal zu. Die Thurgauer Pop-Rock-Gruppe The Circles wurde 1963 gegründet und präsentierte in Niederbüren vielseitige Musik aus sechs Jahrzehnten. Sie zeigten sich als tolle Gitarrenspieler. Bekannte und beliebte Songs von den Beatles, den Rolling Stones, Shadows, Kinks und Jimi Hendrix zogen die Gäste in ihren Bann, sind doch viele mit diesen Melodien aufgewachsen und fühlten sich zurückversetzt in ihre Jugendzeit – und da kamen Bewegung und Tanz fast automatisch. Die Stimmung war fantastisch.

GV 19 10

Bitte Datum bereits jetzt reservieren

Am Freitag, 5. April 2019 findet im Gemeindesaal Niederbüren unsere ordentliche Generalversammlung statt. Die GV ist genauso "Kult" wie unser Museum und im Anschluss an die Versammlung gibt es das zur Tradition gewordene Rock-Konzert. Dieses Jahr haben wir die "Circles" eingeladen, die Songs von den Shadows bis hin zu AC/DC im Repertoire haben. 

Circles

Freie Besichtigung

Am Samstag, 3. November 2018 von 9 bis 12 Uhr, ist unser Museum zur freien Besichtigung geöffnet. Der Eintritt ist frei! Für Kleinkinder im Vorschulalter ist das Museum nicht geeignet!

Eine Legende zu Besuch im Museum

Am Dienstag, 2. Oktober 2018 durften wir Pepe Lienhard (zusammen mit Fredy Lienhard) an einer Führung durch unser Museum begrüssen. Er war total begeistert und meinte; "ich habe noch nie so etwas gesehen..." Anschliessend ging es zu Rolf Bossart in die "alte Herberge" zu einem hervorragenden Nachtessen...

P1010427   Pepe Lienhard in der Herberge

5 Jahre Rock- & Pop-Museum; schlichte Feier im Museum

Am 6. Juli 2013 haben wir unser Museum eröffnet und uns gefragt, ob dies wohl alles gut gehen könne. Nun wissen wir es; in nur fünf Jahren haben wir es geschafft, das wohl erfolgreichste und einzigartigste Museum dieser Art in ganz Europa zu werden. Die Geschichte unseres Museums mutet an wie ein Märchen und ist in der heutigen Zeit wohl einmalig. 

Rund 70 Personen feierten das 5-jährige Bestehen des Rock- & Pop-Museums mit einem unplugged Konzert vom genialen Entertainer und Musiker SALVO. Er präsentierte Rock'n' Roll, Blues, Rock, bis hin zu wunderschönen tiefsinnigen Liedern. Die Besucher dankten es ihm mit grossem Applaus, so dass er nicht ohne Zugabe von der legendären Museumsbühne gehen konnte. Anschliessend wurde bei einem feinen Apéro noch auf weitere erfolgreiche Museumsjahre angestossen...

5-Jahre-Jubi

P1010203

Generalversammlung vom 6. April 2018 im Gemeindesaal Niederbüren mit anschliessendem Konzert mit Shades of Purple

rund 100 Mitglieder nahmen an der wie immer sehr speziellen GV Teil und beim Konzert waren es dann über 300 Personen

GV2018

die Mitglieder zeigten ihre Zufriedenheit mit unserer Museums-Arbeit mit einer „Standing Ovation“…

GV 2018

Nach der Pause gaben „Shades of Purple“ ein geniales Konzert…

GV 2018

…und begeisterten die über 300 Personen im Gemeindesaal Niederbüren

GV 2018

Shades of Purple boten ein Konzert der Extraklasse!

GV 2018

"autobau" Romanshorn, unser Partnermuseum

Wir durften im einzigartigen und weltweit bekannten Museum „autobau“ in Romanshorn einen „Rock- & Pop-Museum Corner“ einrichten, den „autobau“ in verdankenswerter Weise gesponsert hat. Herzlichen Dank an Fredy Lienhard!

autobau

autobau

autobau

Super-Bericht im deutschen Rockmagazin "eclipsed"

Führung mit Percussion Work Shop

Besuchergruppe am Percussion Work Shop

Gennadi Padalka zu besuch

Bei uns zu Besuch... Gennadi Padalka, russischer Kosmonaut und 5maliger "Commander" einer ISS-Mission, der sich mit 878 Tagen am längsten aller Kosmonauten/Astronauten im Weltall aufhielt! Er zeigte sich total begeistert von unserem Museum...

Gennadi Padalka

GV im Gemeindesaal Niederbüren

Generalversammlung 2017

...mit einem "Hammer-Konzert" der Kölner Queen-Coverband "Queen May Rock"!

gv queen2

2016 - Ein super Jahr

  • 234 Museumsführungen
  • 10 Samstagmorgen zur freien Besichtigung
  • rund 3'000 durchwegs begeisterte Besucherinnen und Besucher

Jahr 2015

Überraschungsbesuch von SALVO!

Salvo brachte auch gleich seine Gitarre mit. SALVO ist eher im Bereich volkstümliche Schlager bekannt und sein Mega-Hit „Losed Si Frau Küenzi“ darf an keiner Party fehlen.
Was die Meisten jedoch nicht wissen ist, dass SALVO seine Wurzeln im Blues und in der Rockmusik hat und so war es wenig überraschend, dass er die anwesenden Rockfreunde mit Songs überraschte, die man von ihm nicht erwarten würde. Zudem ist der sympathische Künstler auch ein hervorragender Musiker und Liedermacher und nicht wenige seiner gehaltvollen Lieder trafen direkt ins Herz. Den anwesenden Besuchern wird dieser Morgen und der Auftritt von SALVO wohl noch lange in bester Erinnerung bleiben.

          DSC08210

Weiterlesen ...

Martin Klöti zu Besuch

Besuch von Martin Klöti, Regierungsrat und oberster "Kulturminister" des Kantons St. Gallen...
...und auch er zeigte sich sehr beindruckt von unserem einzigartigen Museum!

 Martin Klöti

600. Gruppenführung

Die 600. Gruppenführung in unserem Museum!  

Zappa plays Beatles

Anlässlich unseres dreijährigen erfolgreichen Bestehens unseres Museums gaben Marco Zappa, sein Sohn  Matti und Ilir Kryekurti ein Konzert der Sonderklasse unter dem Motto "Zappa plays Beatles"! Kein Wunder gerieten die  begeisterten Zuhörer total aus dem Häuschen... 

DSC07373 

GV 2016

Ein absoluter Hit:

Unsere GV vom 01. April 2016  im Gemeindesaal Niederbüren mit anschl. Konzert der Rockdaddies (mit Heiner Fries, dem  Ex-Sänger von Krokus sowie dem Gitarren-Virtuosen Pierre-Alain Kessi), vor rund 300 begeisterten Gästen!

GV 2016

Weiterlesen ...

TV Auftritt auf dem Sofa bei TVO

Besuch auf dem "SOFA" bei TVO

TVO

TV Auftritt bei Aeschbacher

Tschiibii bei "Aeschbacher"

 Aeschbacher

Weiterlesen ...

Marco Zappa zu Besuch im Museum

Marco Zappa, der beste Schweizer "World-Musiker" zu Besuch im Museum

   marco8  marco1

RTL-Team filmte in unserem Museum!

RTLRTL

Museum, das Emotionen weckt

Tagblatt Online, 23. August 2013

Roland «Tschiibii» Grossenbacher weiss zu jedem der im Rock-Pop-Museum ausgestellten Exponate eine Geschichte zu erzählen. (Bild: Nana do Carmo)

Blues Brothers

NIEDERBÜREN. Ein derartiges Echo hat Initiator Roland «Tschiibii» Grossenbacher nicht erwartet. Das Anfang Juli eröffnete Rock-Pop-Museum im Sorntal stösst in der Bevölkerung und in den Medien auf grosses Interesse.

URS BÄNZIGER

«Unglaublich, sensationell», schwärmt Roland «Tschiibii» Grossenbacher. «Bei all meinem Optimismus und Enthusiasmus hätte ich nie geglaubt, dass das Rock-Pop-Museum auf ein derart grosses Echo stossen würde», sagt der Initiator aus Niederbüren. Seit dem ersten Juli-Wochenende ist das Museum im Sorntal geöffnet, und wie «Tschiibii» sagt, konnte er schon vielen Besuchern seine einzigartige Sammlung präsentieren.

«Es ist wunderbar mit anzusehen, wie die Leute ins Schwärmen kommen, wenn sie das Museum besichtigen», erzählt Grossenbacher. «Es sind nicht alleine die ausgestellten Schallplatten oder die Fotografien, welche die Besucher faszinieren, sondern auch die Geschichten, die in diesen Exponaten stecken.»

Tränen in den Augen

Geschichten über Rock- und Pop-Legenden weiss Roland Grossenbacher viele zu erzählen. Er tut das mit ebenso grosser Begeisterung, wie die Besucher das Museum erleben. «Mit unserem Konzept treffen wir den Geschmack der Museumsbesucher. Dadurch, dass sie sich zu den Ausstellungsobjekten die Musik anhören und Videoclips ansehen können, wird für sie die Rock- und Pop-Geschichte lebendig», sagt «Tschiibii». Bei den Führungen habe er schon rührende Reaktionen erlebt. «Besucher hatten Tränen in den Augen, als ich ihnen Songs der Musikidole ihrer Jugendzeit abspielte und dabei schöne Erinnerungen weckte.»

Auch bei den Medien stösst das Rock-Pop-Museum auf Interesse. «Zeitungen, Zeitschriften, Radio und Fernsehen sind ins Sorntal gereist und haben über unser Museum berichtet», erzählt Grossenbacher. Durch die Medienpräsenz wurden Leute aus der ganzen Deutschschweiz und auch aus Deutschland auf das Museum aufmerksam. Täglich erhalte er Anfragen für Gruppenführungen, sagt Grossenbacher. «Bis Ende November sind bereits 35 Gruppen gebucht. Aber bestimmt werden es noch mehr.»

Führungen für Schüler

Das ist ganz im Sinne von Roland Grossenbacher. «Ich habe nichts dagegen, wenn jeden Tag Besucher kommen.» Seine Frau Uschi und Mitglieder des Trägervereins unterstützen ihn. «Tschiibii» ist froh, dass sich auch der Verein erfreulich entwickelt. «Aktuell zählt er über 340 Mitglieder. Sie sind das Rückgrat des Museums. Durch ihre Beiträge und die Einnahmen von den Eintritten ist die Finanzierung gesichert.»

Er möchte das Rock-Pop-Museum auch den Schulen zugänglich machen und ist daran, für sie eine spezielle Führung zusammenzustellen. «Das Museum soll auch zur Bildung beitragen. Es soll der Jugend aufzeigen, wie sehr die Musik die Gesellschaft beeinflusst hat und die gesellschaftliche Entwicklung die Musik.»